Tierarten und Pflanzen für Nano-Aquarien

Liste von gut geeigneten Schnecken, Garnelen, Zwergkrebsen, Muscheln, Fischen und Pflanzen für das Nano-Aquarium.

Sehr gute Bepflanzung ist gerade in Nano-Aquarien äußerst wichtig.  Die Anlage sollte immer gut bewachsen und strukturiert sein und vor allem auch genügend Versteckmöglichkeiten für seine Bewohner bieten. © Thomas Kreuter
Sehr gute Bepflanzung ist gerade in Nano-Aquarien äußerst wichtig. Die Anlage sollte immer gut bewachsen und strukturiert sein und vor allem auch genügend Versteckmöglichkeiten für seine Bewohner bieten. © Thomas Kreuter

Vermeiden Sie bitte generell immer einen Überbesatz von Tieren. Weniger ist vor allem im Bereich der Nano-Aquaristik, sehr oft, viel mehr. Die über den verschiedenen Tierkategorien unter diesem Abschnitt genannten Literzahlen, für die darunterstehenden genannten Tiere, sind lediglich rein grobe Richtwerte. Natürlich gibt es auch bei den auf dieser Seite angegebenen Tieren etliche Arten, die von ihrer späteren Endgröße her gesehen, durchaus auch in etwas kleineren Nano-Aquarien sehr gut und vor allem auch artgerecht gehalten, gepflegt als auch ohne Probleme gezüchtet werden können. Das sollte man aber als Anfänger zuerste einmal den reinen Spezialisten bzw. den erfahrenen Nano-Aquarianern überlassen, denn gerade dazu benötigt man sehr viel Fingerspitzengefühl und vor allem viel Erfahrung und Wissen. Nach oben hin sind bezüglich der Literzahlen keinesfalls Grenzen gesetzt.

 

Wichtig:

Gutachten, herausgegeben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft  zur Mindestanforderungen an die Haltung von Zierfischen (Süßwasser). Als ein absolutes Mindestmaß für die dauerhafte Haltung wird ein Aquarienvolumen von 54 Liter angegeben. (Beispiel: 60cm x 30cm x 30cm = 54 Liter).

 

Dieses Gutachten bzw. diese Leitlinien sind zwar keinesfalls rechtsverbindlich, haben also somit keinen Gesetzescharakter, sie unterstützen aber den Tierhalter, die zuständige Behörden und die Gerichte bei der Entscheidung, ob eine Tierhaltung den Vorschriften des TierSchG (Tierschutzgesetz) entspricht.

 

Für die genauen Bedürfnisse und Haltungsparameter der hier aufgeführten Tiere und Pflanzen wird empfohlen, die geeignete Fachliteratur zu Rate zu ziehen oder sich beim Zoofachhandel genauestens zu informieren!


Zwergkrebse

30 Liter bis 54 Liter Nano-Aquarium

Zwergflusskrebs ( Cambarellus chapalanus)

 

Schokoladen-Zwergflusskrebs (Cambarellus sp.)

 

Farben-Zwergflusskrebs (Cambarellus sp. HUB)

 

Mexiko-Zwergflusskrebs (Cambarellus montezumae)

 

Oranger-Zwergflusskrebs (Cambarellus patzcuarensis)

 

Knaben-Zwergflusskrebs (Cambarellus puer)

 

Kleinster Zwergkrebs  (Camparellus diminutus)


Garnelen

25 Liter - 54 Liter Nano-Aquarium

Mandarinengarnele (Caridina propinqua)

 

Grüne Zwerggarnele (Neocaridina babaulti)

 

Rotschwanzgarnele (Neocaridina sp.)

 

Malaya-Zwerggarnele (Caridina sp. Malaya)

 

Rote Nashorngarnele (Caridina gracilirostris)

 

Weißperlengarnele (Neocaridina cf. zhangjiajiensis)

 

Amanogarnele (Caridina multidentata)

 

Glasgarnele (Macrobrachium lanchesteri)

 

Goldstaubgarnele (Caridina sp. Goldstaub)

 

Gelbe Zwerggarnele (Neocaridina heteropoda var. yellow)

 

Indische Streifengarnele (Neocaridina babaulti)

 

Crystal Red Garnele (Caridina cf. cantonensis)

 

Tigergarnele (Caridina sp. "Tiger")

 

Bienengarnele (Caridina cf. cantonensis "Biene")

 

Blue Pearl Garnele (Neocaridina cf. Zhangjiajiensis)

 

Ninja-Garnele (Caridina serratirostris)

 

Molukkenfächergarnele (Atyopsis moluccensis)

 

Bienengarnele Grade A (Caridina cf. cantonensis "Biene")

 

Kristallrote Zwerggarnele Grade A (Caridina cf. cantonensis)

 

Blaue Monsterfächergarnele (Atya gabonensis)

 

Hinumaro-Garnele (Caridina cf. cantonensis)

 

Rote Bienengarnele "Crystal Red" (Caridina cf. cantonensis)

 

Red Cherry Garnele "Red Fire"(Neocaridina heteropoda)

 

Wangenfleckgarnele (Caridina tumida)

 

Es gibt gerade bei den Zwerggarnelen unendlich viele Arten, Kreuzungen und Farbschläge. Daher sollte man sich im Zoofachhandel oder beim Züchter vor dem Kauf sehr gründlich  informieren. Auch ein intensiver Blick in die Kreuzungstabelle ist sinnvoll, besonders wenn man mehrere Arten zusammen pflegen möchte.

Wasserschnecken

25 Liter bis 60 Liter Nano-Aquarium

Geweihschnecke (Stachelschnecke) (Clithon sp.)

 

Algen- oder Braune Rennschnecke (Neritina pulligera)

 

Gestreifte Rennschnecke (Vittina coromandeliana)

 

Orange Rennschnecke (Vittina semiconica)

 

Raubschnecke (Anentome helena)

 

Riesen-Turmdeckelschnecke (Brotia pagodula)

 

Posthornschnecke (Planorbarius corneus)

 

Turmdeckelschnecke (Melanoides tuberculatus)

 

Sumpfdeckelschnecken (Vivparus vivparus)

 

Fledermausschnecke (Neripteron auriculata)

 

Gestachelte Turmdeckelschnecke (Thiara winteri)

 

Orange Felsenschnecke (Thylomelania sp. "orange")

 

Pianoschnecke/Pinselalgenschnecke (Taia naticoides)


Fische

54 Liter bis 60 Liter Nano-Aquarium

Moskitobärbling (Boraras Brigittae)

 

Perlhuhnbärbling (Danio margaritatus)

 

Killifische (zum Beispiel die Ringelhechtlinge – Epiplaty annulatus)

 

Endlers Guppy (Poecilia wingei)

 

Funkensalmler (Hyphessobrycon amandae)

 

Grüner Zwergbärbling (Microdevario kubotai)

 

Neonsalmler (Paracheirodon innesi)

 

Perlhuhnbärbling (Danio margaritatus)

 

Zwerg Reiskärpfling (Oryzias minutillus)

 

Gabelschwanz-Regenbogenfisch (Pseudomugil furcatus)

 

Schmetterlingsbarbe (Barbus hulstaerti)

 

Sichelfleck-Panzerwels (Corydoras hastatus)

 

Fleckenbarbe (Puntius gelius)

 

Zwerg Goldringelgrundel (Brachygobius xanthomelas)

 

Kardinalfisch (Tanichthys albonubes)

 

Deltaflügelzwergwels (Hara jerdoni)

 

Glühlichtsalmler (Hemigrammus erythrozonus)

 

Zwergkärpfling (Heterandria formosa)

 

Roter von Rio (Hyphessobrycon flammeus)

 

Roter Keilfleckbärbling (Trigonostigma hengeli)

 

Rote Kamerun Zwergbarbe (Barbus jae)

 

Zebra Zwergharnischwelse (Nannoptopoma sternoptychum



Süßwasser Muscheln

30 Liter bis 60 Liter Nano-Aquarium

Goldene Körbchenmuschel, Zwergrillenmuschel, Gelbe Körbchenmuschel (Corbicula javanicus) Größe ca. 3 cm

 

Grobgerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminea) Größe: ca. 28 x 26 x 21 mm

 

Feingerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminalis) Größe ca. 28 x 26 x 21 mm

 

Wassertemperatur: 15°C - 26°C / PH-Wert: 6,4–8 / dGH bis ca. 20° / Vergesellschaftung: Besonders mit kleinen Krebsen, Zwerggarnelen, Schnecken und kleinen friedlichen Fischen. / Bodengrund: Sand oder feiner Kies / Muscheln filtern ihre Nahrung aus dem Wasser. Das Wasser wird somit auf natürliche Weise gefiltert, woduch sich die Wasserqualität im Nano-Aquarium sehr gut verbessert. Als Futter dienen besonders zerbröselte Futtertabletten oder auch Flockenfutter, damit die Tiere es gut aufnehmen können. Übrigens, Spirulina ist ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel für diese Muscheln. Im Nano-Becken ist diese Süßwassermuschel sehr gut haltbar, was man leider nicht gerade von anderen Arten sagen kann. Die Muscheln graben sich sehr gerne im Bodengrund ein. Dabei können sie den Standort wechseln und sucht sich so einen geeigneten Platz zur Nahrungsaufnahme. Diese Tiere wirken wie ein Biofilter im Nano-Aquarium. Man sollte den Muscheln aber zusätzlich auch Staubfutter anbieten. Beckenvolumen pro Muschel der oben genannten Arten ca. 20 Liter. (Nicht für Anfänger geeignet)


Wasserpflanzen

12 Liter- 60 Liter Nano-Aquarium

Trauerweidenmoos (Vesicularia ferriei 'Weeping' Nano Moos)

 

Kongofarn (Bolbitis heudelotii)

 

Bucephalandra Arrowhead mini

 

Bucephalandra 'wavy green'

 

Bucephalandra spec. 'Mini Needle Leaf'

 

Bucephalandra Red Catherine

 

Bucephalandra Catherineae Super Mini

 

Bucephalandra sp. Sintang "silver shadow"

 

Bucephalandra Brownie Black

 

Flutendes Pfeilkraut (Sagittaria subulata)

 

Kriechende Staurogyne repens

 

Kleiner Stern “Daonoi“ (Pogostemon helferi)

 

Rubinrote Ludwigie ( Ludwigia repens RUBIN)

 

Javamoos (Taxiphyllum barbieri)

 

Perlenmoos (Blepharostoma trichophyllum)

 

Brasilianische Graspflanze (Lilaeopsis brasiliensis)


Wasserbanane (Nymphoides aquatica)

 

Genoppter Wasserkelch (Cryptocoryne balansae)

 

Phönix-Moos (Fissidens fontanus)

 

Fiederspaltiger Wasserfreund (Hygrophila pinnatifida)

 

Indische Sternpflanze (Pogostemon erectus)

 

Kuba Perlkraut (Hemianthus callitrichoides "Cuba")

 

Javafarn (Microsorum pteropus)

 

Echter Seeball ( Mooskugel ) (Cladophora aegagrophila)

 

Kriechende Staurogyne (Staurogyne repens)

 

Froschbiss (Hydrocharis morsus-ranae)

 

Rundblättrige Rotala (Rotala rotundifolia)

 

Mooskugel Moosball (Marimo Cladophora)

 

Nixkraut - Najas guadalupensis

 

Triangelmoos (Cratoneuron filicinum)

 

Brauner Wasserkelch (Cryptocoryne Wendtii "Brown")

 

Australisches Zungenblatt (Glossostigma elatonoides)




Pflanzendüngung

Vorsicht bei der Düngung von Aquarienpflanzen im Garnelenaquarium

Zwerggarnelen lieben vor allem eins, ein sehr gut bepflanztes Aquarium. Gerade aber in den neu eingerichteten Aquarien empfiehlt es sich, mit einem Pflanzendünger etwas nachzuhelfen. Hierzu sollte man immer einen Dünger verwenden, welcher absolut garnelentauglich ist. Das trifft leider nicht immer auf alle Dünger zu, da einige der Düngemittel große Mengen an Kupfer abgeben und somit bei den Beständen der Zwerggarnelen regelmäßig enormen Schaden anrichten können. Gute garnelentaugliche Dünger sind vor allem Easy Life Pro Fito, JBL Ferropol (Volldünger) und JBL Ferropol 24 (Tagesdünger).


Wunderschöne Aquarien Welten