Geschichtliches zum Thema Karnivoren

Charles Darwin /  Bildquelle: Pixabay / CC0 Public Domain / User: aitoff Andrew Martin
Charles Darwin / Bildquelle: Pixabay / CC0 Public Domain / User: aitoff Andrew Martin

Hier nun noch ein paar kleine Informationen, die man noch über die Karnivoren wissen sollte. Die Wissenschaftler und Botaniker früherer Zeiten brauchten doch recht lange, um die Existenz der Karnivoren anzuerkennen. Die Tatsache, dass es Pflanzen gibt die Tiere fressen, stellte in den damaligen Zeiten alle Erkenntnisse der Wissenschaft vollkommen auf den Kopf und war alleine schon von der Vorstellung her geradezu undenkbar. Bei manchen kirchlichen Vertretern ging es gar sogar soweit, dass die reine Behauptung und Äußerung darüber sogar fast schon an ein Sakrileg grenzte. Die ersten wissenschaftlichen Beweise von der Existenz fleischfressender Pflanzen, stammten übrigens aus dem Jahre 1875. Sie wurden von dem damaligen Freidenker und Naturforscher Charles Darwin schriftlich dokumentiert. (Charles Robert Darwin * 12. Februar 1809 in Shrewsbury; † 19. April 1882 in Downe). Aus einigen Fossilienfunden weiss man heuzutage, dass so gut wie alle Vorfahren der Karnivoren wahrscheinlich auf Aldrovanda vesiculosa zurückgehen. Die ältesten uns bekannten Fossilienfunde von Karnivoren sind in etwa 85 Millionen Jahr alt. Die weitere Entwicklungsgeschichte der Karnivoren birgt allerdings sehr viele Unklarheiten. Wir wissen diesbezüglich nur, dass es ein sehr langer Anpassungsprozess gewesen sein muss. Aus diesem Anpassungsprozess heraus, gingen dann wahrscheinlich, die unterschiedlichen Fangstrategien dieser Pflanzen hervor.